Ernte-Mond

Holen Sie sich den Spaß Ihrer Kindheit zurück und gönnen Sie sich einen kleinen Kräuter-, Obst- und Gemüsegarten.

IIn meiner Kindheit haben nicht nur meine Eltern, sondern auch alle meine Tanten und Onkel Obst und Gemüse in ihren Gärten angebaut. Ich habe mich als Kind natürlich nicht so viel für das Gemüse interessiert, aber Kirschen, Erdbeeren, Himbeeren und Birnen waren meine großen Lieblinge. Es war einfach magisch: Früchte direkt von Sträuchern und Bäumen zu essen, sich mit „Kirschohrringen“ zu schmücken, die Rispen roter Johannisbeeren durch die Zähne zu ziehen, beim Essen unreifer Stachelbeeren Grimassen zu schneiden und schnell die wurmhaltigen Pflaumen in den Garten des Nachbarn zu werfen.

Weiterlesen →

Frühjahrsputz. Im Garten!

Wer jetzt seine Pflanzen beschneidet, hat im Sommer einen schönen Garten

DDer Winter an der Côte d’Azur, der noch vor hundert Jahren die Schönen und Reichen aus London, Berlin und Paris in Scharen anzog, lockt mit vielen heiteren Tagen und Temperaturen, die meist zwischen 12 und 16 Grad liegen. An windstillen sonnigen Tagen kommt man beim Stadtbummel auf der Rue d’Antibes in Cannes schon mal ins Schwitzen, beim déjeuner draußen holt man sich ein bisschen Farbe ins Gesicht und im Garten des geliebten Ferienhauses wächst alles wie verrückt. Und hier haben wir auch direkt das Problem, das in Wirklichkeit aber keins ist, wie wir später noch feststellen werden.

Weiterlesen →

La vie en Rose

Gedeihen in einem mediterranen Garten an der Côte d’Azur auch Rosen?

RRosen – seit Jahrtausenden sind die dornigen, jedoch zartblütigen und wohlduftenden Blumen Bestandteil unserer Kultur. Schon die Sumerer verehrten sie, in China werden Rosen seit 2700 v. Chr. angebaut, die Ägypter weihten die rote Rose ihrer Göttin Isis. Die Griechen bekränzten ihre siegreichen Soldaten mit Rosen, Kaiser Nero verwöhnte bei der legendären „Sub Rosa“-Party seine Gäste mit Rosenblüten, Rosenöl, Rosenwein und Rosenwasser und sogar die Jungfrau Maria sitzt in einem Rosengarten. In den Zeiten der Seefahrer wurden Rosen zum Exportschlager des Orients und England hat nach Abschluss der Rosenkriege die Rose zur Blume der Nation erhoben. Weiterlesen →

Auf japanischen Pfaden wandeln

Das Prinzip bewusster Reduktion im Garten

Ein neues Jahr beginnt und mit ihm entwickeln wir löbliche Pläne, gute Vorsätze und vielleicht sogar neue Perspektiven. Das ist auch gut so, denn mehrere Ereignisse des hinter uns liegenden 2015 haben uns zweifeln lassen an selbstverständlicher, stets verfügbarer Sicherheit und unseren Glauben erschüttert, dass wir geschützt in einer friedlichen Welt leben. Weiterlesen →

Bonjour Tristesse

Warum der Herbst die richtige Jahreszeit zum Pflanzen ist

Landscaping and Planting

PPasst dieser Buchtitel, „Bonjour Tristesse“ von Francoise Sagan, nicht perfekt zum November, diesem nebligen, düsteren Spaßverderber? Zutiefst unmotiviert, um Gartenarbeit bei Kälte und Regen in Angriff zu nehmen, reparieren wir halbherzig die Tür des Geräteschuppens, nur um schnell wieder ins Haus zu kommen, wo eine heiße Kürbissuppe auf uns wartet. Ja, so ist es in Ländern mit nördlicher Breite. Aber nicht an der Cote D’Azur!

Weiterlesen →

’suna‘ und ‚jari‘ – Sand und Kies

Endlich Ruhe. Entdecke den Japaner in Dir.

HHerr K. ist ein beruflich äußerst eingespannter Mensch und er hat uns im Vorfeld zu verstehen gegeben, dass unsere Gesprächszeit leider ein wenig limitiert ist. Dennoch verläuft unsere Unterhaltung alles andere als unfreundlich, auch wir wollen ja schließlich zu einem fassbaren Ergebnis gelangen.

Weiterlesen →