Ihr Gartenstil

Bei dieser Ideenfülle – wie finden Sie da heraus, welcher Gartenstil für Sie der richtige ist? 

HHaben Sie vielleicht schon mal darüber nachgedacht, Ihren Garten oder Grundstück professionell gestalten zu lassen? Nun, dann sollten Sie jetzt einen Gartendesigner engagieren. 

Was wir oft von Kunden hören, ist, dass sie nicht wissen, wo sie anfangen sollen. Es gibt einfach so viele Möglichkeiten, die einem zur Verfügung stehen und es gibt so viele Entscheidungen, die man treffen muss, nicht nur im Hinblick auf die Pflanzen, Materialien und sonstige Ausstattungen. Soll man sich direkt für einen pflegeleichten Garten entscheiden oder gibt es vielleicht doch Wege, eine üppigst begrünten Garten zu genießen und trotzdem mit relativ wenig Pflege auszukommen?  Wie wichtig ist ein Rasen oder gibt’s auch Rasen, die andere Grassorten verwenden, so dass man nicht andauernd mähen muss?  Und selbst wenn Sie all Ihre Lieblingspflanzen schon mal ausgesucht haben, wie funktionieren die dann hinterher miteinander? Wie komponiert man einen Garten?

Viele praktische Dinge wollen auch überlegt sein: welche Pflanzen können bleiben oder sollten besser umgepflanzt werden, sind neue Pflanzen eher sonnen- oder schattenliebend, Beschaffenheit der Erde/des Bodens, Wuchsverhalten und: welche Größe wird diese Pflanze in 2-3 Jahren haben und wie wird sie dann in diesem Beet aussehen?

Um Ihren Garten interessant zu machen, ist ein durchdachtes Layout notwendig, aber: Welche Pflanze wird wieviel Platz benötigen, was ist die richtige Breite für meine Wege und was ist das richtige Material dafür? Wie und wann soll das ausgeführt werden? Was ist eigentlich mit Beleuchtung, Wasserversorgung und einem Bewässerungssystem – und wer macht am Ende die Pflege?  Wird man einen Gärtner finden, der gut genug ausgebildet ist um für den neuen Garten zu sorgen? Wäre nicht vielleicht ein Handbuch nützlich, das dem Gärtner erklärt, wie er für diese wertvollen, exotischen Pflanzen sorgen muss? Was macht man mit den empfindlichen Pflanzen während des Winters? 

GardenDesign_02

Letztendlich kann ein Garten eine große Investition bedeuten und deshalb ist es umso wichtiger, dass das Geld für die richtigen Pflanzen, Materialien und Oberflächen ausgegeben wird, die allesamt funktionieren und für lange Zeit Freude bereiten.

Gartendesign ist keine einfache Angelegenheit

Wir sind vielleicht alle mit Gärten groß geworden. Wir haben vielleicht alle mal etwas gepflanzt oder verpflanzt. Aber die Wahrheit ist: Gartendesign ist keine leichte Sache. Wenn Sie nicht gerade von Beruf Designer sind und darüber hinaus ein begeisterter Hobbygärtner, kann es schwierig werden, einen Garten zu entwerfen, der wirklich funktioniert – und zwar auf Dauer.

Natürlich gibt es immer die Möglichkeit, sich für ein sehr luxuriöses, maßgeschneidertes Exterior-Design-Gesamtpaket zu entscheiden – und auch das können wir Ihnen gerne anbieten, wenn Sie das wollen. Aber Gärten müssen wirklich nicht mit erst mit verschiedenen Luxusmerkmalen ausgestattet werden, um schön zu sein und beginnen sollte man damit  sein Gartendesign damit schon mal gar nicht. Der Ausgangspunkt sollte ein ganz simpler sein. Oft geht’s einfach mehr um ein wirklich gutes Layout und die richtige Pflanzenauswahl und die  muss nicht immer vor Ort erfolgen. Viel wichtiger ist, dass sie für das spezifische Klima funktioniert.

Beim Design eines neuen Gartens beginnen wir immer damit, herauszufinden welche Pflanzen und Materialien, Farben und Formen Sie mögen und vor allem: was der eigentliche Zweck Ihres Gartens ist, welche Bedürfnisse er bedienen soll.

Green Parrot Gardens | Your Garden Style | Classic Mediterranean Garden Style

Wie finden Sie heraus welcher Gartentyp Ihnen am besten gefällt?

Feste Regeln gibt’s hierfür nicht, es ist ein Prozess, der vor allem erst mal in Bewegung gesetzt werden muss. Es hilft, wenn Sie uns Bilder schicken/zeigen, die ausdrücken könnten, was Ihnen persönlich an Gärten gefällt. Wenn Sie noch nicht sagen können, was Sie mögen, dann fangen Sie ruhig damit an, was Sie gar nicht leiden können; das ist manchmal sogar einfacher.

  • Vielleicht finden Sie es langweilig, dass so viele Gärten sich so gleichen, denn in Wirklichkeit wollen Sie etwas ganz anderes?
  • Passt Ihnen die begrenzte Pflanzenauswahl evtl. nicht so ganz? Sie wollen mehr?
  • Vielleicht erzählt Ihnen Ihr Gärtner, dass „nur diese Pflanzen an der Riviera wachsen“, Stichwort: „Ca marche ici“ und Sie nehmen das nicht mehr hin?
  • Vielleicht ist ihnen der Sichtschutz zum Nachbarn hin wichtig, aber die klassische Hecke ist so gar nicht Ihr Fall?
  • Sie mögen Rasen eigentlich, finden die Unterhaltungskosten für Wasser und Mähen aber ziemlich hoch?

Green Parrot Gardens | Your Garden Style | Classic Mediterranean Garden Style

Wie werden wir inspiriert für Ihr Gartendesign?

Unser kreativer Prozess hat sich im Laufe vieler Jahre stetig entwickelt und man kann ihn schlecht in einem Satz erklären. Zunächst einmal ist die Natur selbst in ihrem Reichtum eine wichtige Inspirationsquelle für uns. Dann sind es Bücher, die wir lesen und Gespräche, die wir führen, die uns weiterbringen.  Aber um für Sie ein persönliches Design auf den Weg zu bringen, ist es genauso wichtig, sich einen Eindruck zu verschaffen von Ihrem Haus, seinen Formen und Dekorationen. Denn Ihr Garten soll auch zu Ihrem Leben, Ihrem Einrichtungsstil passen.

Wir entwerfen gerne unterschiedliche Ansätze für verschiedene Layouts und Farbschemata um so das beste Ergebnis herausfinden. Das Thema für einen Garten, den wir designen, kann durch das Licht einer bestimmten Tageszeit angeregt werden, durch Pflanzen, die bereits auf dem Grundstück wachsen, durch stilistische Eigenschaften Ihres Hauses, individuelle Pflanzen oder Felsen. Manchmal führen sogar die (Licht- & Boden-) Bedingungen unter Bäumen zu bestimmten Designentscheidungen.  Selbstverständlich kommen Inspirationen auch aus historischen Quellen, Farben, Kunstwerken. Oder daher wie Ihr Grundstück onduliert oder terrassiert ist. Oder sie kommt aus einem einzelnen Gedanken oder aus dem Stil einer ganzen Region.

>> Ideenentwicklung
>> Kreativer Ansatz

Hier sind zwei Beispiele, wie man anfangen kann …

… einen klassischen Garten neu zu beleben

Einen traditionellen Garten zu renovieren, ist genauso als würde man ein über Jahrzehnte zugewachsenes Schmuckstück entdecken und freilegen und dann zu überlegen, wie man ihm zu neuem Glanz verhilft; es ist eigentlich genauso, als würde man ein altes verfallenes Gut restaurieren. Zunächst muss geprüft werden, was unbedingt erhaltenswert ist: schöne alte Bäume und Sträucher, die noch gesund sind, alte Steinstufen und Mauern und dann dafür sorgen, dass sie an ihrem Platz wieder in ihrer ganzen Schönheit sichtbar sind. Der kreative Ansatz muss hier dahin gehen, dass man bestehende Qualität respektiert und sich überlegt, wie man die alten Bäume und Strukturen gekonnt in Szene setzt und mit den richtigen Pflanzen und Materialien behutsam ergänzt. Schlechtes Design wäre in diesem Fall, alles im alten, „verfallenen“ Zustand zu lassen, das wäre nicht romantisch, sondern ungepflegt und ebenso schlecht wäre es, alles herauszureißen und neu zu machen, das wäre schlicht unsensibel. Manchmal liegt in der rechten Balance das Geheimnis des guten Designs.

Green Parrot Gardens | Your Garden Style | Bamboo

… einen zeitgenössichen Garten neu zu bauen

Einen zeitgenössischen Garten neu zu bauen, erlaubt einem in Bezug auf Funktionen und Stile alle gestalterischen Möglichkeiten voll auzuschöpfen.  Dennoch ist dies auch keine einfache Aufgabe. Vielleicht sollten wir dieses Mal damit beginnen, herauszufinden, welche Funktionalitäten gebraucht werden. Oder welche man sich wünschen würde. Wir könnten unseren kreativen Ansatz mobilisieren und uns neuartige Kombinationen von Materialien und Formen einfallen lassen und vielleicht kommen bei diesen Überlegungen auch ein paar neue Garten“features“ zum Vorschein oder eine Idee für ein maßgeschneidertes Exterior Design.

Manchmal ist es gut mit dem Layout anzufangen und mit der Planzenauswahl weiterzumachen und manchmal ist es vorteilhafter mit bestimmten Strukturen und besonderen Merkmalen des Gartens zu beginnen und daraus ergeben sich dann überhaupt erst die Ideen für einen innovativen Pflanzplan.

>> Gartenstile