Was Immobilien-Profis empfehlen, wenn’s um Garten-Investitionen geht

„Größere Pflanzen und eine höhere Verfeinerung der Gartengestaltung (haben) eine materiell positive Auswirkung auf den Hauspreis.“

EEine Immobilie mit einem geplanten und sorgfältig durchgestalteten Garten hat große Vorteile, wenn Käufer viele Immobilien vergleichen, und der Garten kann Ihnen eine anständige Kapitalrendite geben. Aber wie viel ROI können Sie erwarten? Und wie geht das?

Immobilien-Experten in den USA sind sich einig, dass es eine gute Entscheidung ist, gutes Geld in eine Gartengestaltung oder Landschaftsgestaltung zu investieren. Auf RealEstate.com finden Sie die folgenden Statistiken, die Ihnen helfen zu entscheiden, wann und wie viel investiert werden sollte – und wie das vonstatten geht:

  Garteninvestitionen erhöhen den Immobilienwert um bis zu 12%.
  Garten Investitionen erhöht Ihren Wiederverkaufswert 14%.
  Wenn Sie nur 5% des Wertes Ihres Hauses für Gartengestaltung ausgeben, können Sie einen ROI von bis zu 150% erzielen.
  Gartendesign und guter Pflegezustand des Gartens verringern die Zeit, die Ihre Immobilie auf dem Markt sein wird – um bis zu 6 Wochen.
  Etwa 90% der Immobilienmakler in den USA ermutigen die Eigentümer vor dem Verkauf nochmal in die Gartengestaltung zu investieren.
  Die „2011 HomeGain ROI“-Umfrage ergab, dass eine Investition in die Gartengestaltung eine durchschnittliche Kapitalrendite von rund 258 Prozent im Hinblick auf die Wertsteigerung des Eigenheims generiert.“ (RealEstate.Com)
 

Auch RealEstate.Com beschreibt, dass a

„Eine Umfrage von 2005, die im Journal of Environmental Horticulture veröffentlicht wurde, ergab, dass eine Investition in die Gartengestaltung noch unbebauter Grundstücke die Immobilienwerte zwischen 5,5 Prozent (…) und 11,4 Prozent (…) erhöhte. Jedoch betrifft das sehr kleine Gärten weniger. Die Studie hat gezeigt, dass größere Pflanzen und eine Verfeinerung des Gartendesigns sich positiv auch auf die Immobilienpreise ausgewirkten.“

Eine andere Studie, die vom Journal of Environmental Horticulture in Greenville, South Carolina, veröffentlicht wurde, zeigte:

„was auch einen signifikant positiven Effekt hat: wenn ein Garten von“eher durchschnittlich“ (nach Studiendefinition) auf „gut“ entwickelt wurde, erhöhte das die Werte der Immobilie um 10 bis 12 Prozent.“

Es ist daher offensichtlich, dass Sie in Ihren Garten investieren solten. Was aber empfehlen die Profis von RealEstate.Com, wenn es um die Realisierung Ihres neuen Gartens geht?

  1. „(…) Wählen Sie eine Immobilie, die wirklich von einer Investition in die Gartengestaltung profitieren kann. Wenn die Immobilie bereits schön aussieht, ist das sehr schön. Aber es stellt keine große Chance für Sie als Investor dar, einen Mehrwert zu schaffen, wie wenn Sie ein hässliches Entlein in einen Schwan verwandeln können.“
  2. „(…) Behalten Sie den Kalender im Auge. (…) Wenn Blumenlandschaften Teil Ihrer Strategie sind, suchen Sie eine Immobilie im Winter. Andernfalls müssen Sie möglicherweise Ihre Strategie anpassen. (…) ) „
  3. „Synchronisieren Sie. Wenn Sie viel im Dreck wühlen, kann es eine Weile dauern, bevor das Gras darüber wächst. Starten Sie Ihre Gartenbauprojekte früh innerhalb Ihres Renovierungsplans. Es sollte sogar das erste Projekt sein, das Sie starten. (!!! ) Erst danach konzentrieren Sie sich auf Innenprojekte, während Ihre Landschaftsgestaltung schon reift und zu einem ansehnlichen ‚Produkt‘ wird, indem die Pflanzen Zeit gewinnen, einzuwachsen.“
  4. „Fragen Sie einen Profi! Das Engagement seriöser Auftragnehmer kann ein bisschen teurer sein, als auf Billigarbeiter zu setzen. Aber es kann Sie in vielerlei Hinsicht schützen, von der Haftpflichtversicherung bis zur Arbeitnehmervergütung. Es wird auch weniger wahrscheinlich, illegale Arbeiter zu engagieren.“
  5. „Denken Sie über Beleuchtung nach. Tagsüber ist nicht das einzige Mal, dass ein Käufer Ihr Haus besucht (…). Die nächtliche Beleuchtung kann ein wichtiger Teil Ihres Gartenplans sein. Außerdem ist eine angemessene Beleuchtung ein gutes Sicherheitsfeature – und damit ein Verkaufsargument für die Immobilie.“
  6. „Achten Sie auf die Entwässerung Ihres Gartens. Wenn Sie nicht sicherstellen, dass Sie eine ausreichende Drainage haben oder Ihr Land in Richtung Ihres Hauses entwässert, haben Sie ein Problem!“