Wenn Sie Ihr Haus verkaufen, wie wichtig ist dann Ihr Garten?

Über Garteninvestitionen – oder „Interieurs altern, Gärten reifen“

IIn der Vergangenheit habe ich oft gelesen, dass man in eine Sackgasse geraten kann, wenn man zu viel Geld für einen gestalteten Garten ausgibt. Oft herrscht die Überzeugung vor, dass Geld besser im Haus ausgegeben wird, als draußen. Ist das wahr?

Erstens stimme ich nicht zu, und zweitens bin ich davon überzeugt, dass diese Annahme eher davon abhängig ist, wo Immobilien-Blogger herkommen, die ganz oben in den Google-Suchlisten erscheinen; oder sie schreiben einfach bessere Beiträge, die schlichtweg mehr gelesen werden.

Aber im Ernst, wenn Sie eine Umfrage in Australien, Kalifornien, Florida, rund um’s Mittelmeer oder in der Karibik machen würden, was würden Immobilienprofis empfehlen? Nun, OK, wahrscheinlich würden sie über die richtige Balance zwischen Innen und Außen sprechen, und das zu Recht!

Während mancher seine Garteninvestitionen vielleicht tatsächlich übertreiben könnte, werden andere wiederum bei ihren Badezimmern und Küchen von ihren Wünschen davon getragen. Ich persönlich denke, dass es viel riskanter ist, 330, – EUR pro Quadratmeter in eine Küchenarbeitsplatte aus Marmor von 3,50 * 2,50 zu investieren, als die gleiche Menge Geldes in – ungefähr – drei schöne Olivenbäume zu investieren.

Mit diesen drei Olivenbäumen können Sie einen großen Teil Ihres Gartens gestalten. Aber das ist Geschmackssache. Vielleicht würden es zwei Bäume auch tun und man nimmt einen anderen Stein statt Marmor. Das klingt doch nach einem Kompromiss, oder?

Es bleibt immer eine Frage: wird das Geld, das für die Inneneinrichtung oder die Gartengestaltung ausgegeben wird, später wieder reinkommen, wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen?

Nun, die richtige Nachricht ist, meiner Meinung nach, Innenausstattung altert, Gärten reifen. Innenausstattung ist weitgehend eine Frage der Mode, Gartenmode, wenn es sie denn gibt, hat viel längere Zyklen. Die Inneneinrichtung ist eine Sache des persönlichen Geschmacks, der Geschmack der Gartengestaltung ist etwas für den Spezialisten. Gärten werden nicht nur schöner, wenn sie alt werden, sondern sie verleihen Ihrer Immobilie auch einen Mehrwert, weil ein gereifter Baum tatsächlich viel mehr kostet, wenn er neu installiert wird, verglichen mit einem jungen Baum.

In Zeiten, in denen Unternehmen, die große, teils ausgewachsene Bäume umsetzen, gut zu tun haben, weil eben immer mehr Menschen ihren neuen Garten in einem bereits ausgereiften Zustand sehen möchten, sind Ihre Bäume, wenn sie schon gut eingewachsen sind, wirklich ein Kapital, das – theoretisch und praktisch – ausgegraben und verkauft werden könnte.

Investitionen in Gärten – wie in Innenräume – sind immer eine Frage des Gleichgewichts, der Proportionen. Auf beiden Seiten kann man leicht Geld ausgeben, das keinen echten Gegenwert hat. Aber ich glaube ernsthaft – und viele Immobilienexperten tun das auch, dass Gärten im Laufe der Zeit Geld für Sie verdienen, und zwar sehr erfolgreich.

Auch ein Garten ist – oder kann – eine sehr individuelle Kreation sein, die selten woanders zu finden ist, während bestimmte Extravaganzen im Bad oder in der Küche im Laufe der Jahre einfach überholt sind. Ein entworfener Garten wird nie veraltet sein.

Natürlich sollte Ihr Gartendesign weniger für ein Haus kosten, das 500T EUR wert ist, als wenn Ihre Immobilie 5 Mio. EUR wert ist. Sowohl Immobilienprofis als auch Immobilieneigentümer wissen, dass ein langweiliger Garten ohne besondere Gestaltung eher den Eindruck eines Hauses schädigt als lediglich neutral zu sein, wenn es um eine Bewertung durch mögliche Käufer geht. Man erinnere sich nur an die Anzahl der Häuser mit überwucherten und vernachlässigten Gärten, die man gesehen hat, als man nach einem Haus gesucht hat, Gärten, die buchstäblich zu einem sagten: „nun, du kannst leicht ein paar Tausend in mir verlieren, nur indem du mich erst einmal ausräumst …“

Das Interieur eines Hauses hängt mehr vom persönlichen Geschmack ab, als das Design eines Gartens. Ein gut entworfener und gepflegter Garten gibt möglichen Käufern das Gefühl, dass sie wirklich in diesem Haus mit diesem spezifischen Garten leben möchten. Wer auf der Suche nach einem Haus ist, wird sich mehr an die Aussicht von innen nach außen erinnern, als an die Steine ​​oder Fliesen des Küchenbodens.

Jüngste Umfragen haben gezeigt, dass selbst Käufer, die sagen, dass Gärten und Landschaftsbau für sie nicht sehr wichtig sind, nicht nur von Gärten und der Umgebung eines Hauses angezogen werden, sondern dass dieser Aspekt tatsächlich für ihre Kaufentscheidung wesentlich ist.

Auch langweilige Gartengestaltung oder gar keine Gartengestaltung bedarf noch der Wartung und kostet auf Dauer Geld. Man könnte also annehmen, dass Investitionen in Gartengestaltung für fast jeden Hausbesitzer selbstverständlich sind.

Die Sache mit Gärten und Gartenarbeit ist, dass fast jeder denkt, er oder sie kann es an sich selbst tun. Die Menge an Zeit und Geschick, die Gartenarbeit braucht, wird sehr oft unterschätzt. Nur wenn wir die mangelhaften Fähigkeiten von einigen sehen, die ihre Dienste verkaufen (und nicht sollten), denken wir, „gut, ok, ich könnte das alleine machen!“

Als Gartendesigner kann ich nur empfehlen, einen Profi zu engagieren, wenn es darum geht, einen Garten zu renovieren oder zu gestalten. Es gibt so viel zu bedenken, dass es einfach keine gute Idee ist, Ihren Garten komplett selbst zu gestalten. Auch wenn Sie ein guter Hobbygärtner sind, lassen Sie sich in der Designarbeit von jemandem beraten, der weiß, wie er Pflanzen auswählt und installiert, wie man mit Perspektiven, Proportionen, optischen Gewichten umgehen und Harmonie und Überraschung schaffen kann.